Für die heißen Tage: Sommerlicher Bulgursalat und selbstgemachtes Hummus

Als es die letzten Tage nochmal richtig heiß war, haben wir uns für ein super leckeres, schnelles Abendessen entschieden. Beim Nachkochen kommt ihr auch nicht ins schwitzen – garantiert! :)

Wir machen einmal einen sommerlichen Bulgursalat (Rezept aus dem Kochbuch Immer schon vegan aus dem Brandstätter Verlag) und dazu gibt es selbstgemachtes Hummus aus Kichererbsen. Letzteres war für uns auch Premiere und hat uns sofort überzeugt!

Ausschnitt aus dem Kochbuchregal

Ausschnitt aus dem Kochbuchregal, wir nehmen heute das zweite Buch von Links

Für den Bulgursalat braucht ihr folgendes:

  • 250g Bulgur
  • Salz
  • 2 EL Pinienkerne (optional)
  • 2 EL Paprika- oder Tomatenmark (wir haben Ajvar benutzt)
  • 4-5 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • Chiliflocken (oder Piment d’Espelette, oder ein wenig Cayenne-Pfeffer)
  • 6 EL Olivenöl
  • 4 Tomaten (ca. 500g)
  • 1 rote Paprika
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln (optional)
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 kleinen Bund Minze

Den Bulgur nach Beschreibung auf der Packung zubereiten (kochen oder nur mit kochendem Wasser übergießen), salzen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten.

Für das Dressing das Paprikamark, einen Großteil des Zitronensafts, den Kreuzkümmel, eine gute Prise Chiliflocken, 1-2 TL Salz und 4 EL Olivenöl verrühren. Den Bulgur mit einer Gabel auflockern und mit dem Dressing in einer großen Schüssel verrühren. Die Tomaten entkernen, würfeln und zum Bulgur geben. Paprika waschen, putzen und ebenfalls würfeln. Frühlingszwiebeln waschen und in dünne Ringe schneiden, Petersilie und Minze zupfen.

Alles gründlich vermischen und mit Zitronensaft, Salz und Chili abschmecken. Am besten 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen, oder auch über Nacht. Vor dem Servieren nochmal durchrühren

Für das Hummus ist die Zutatenliste kurz, ihr nehmt

  • 1 Glas vorgekochte Kichererbsen (ca. 350g)
  • 3 EL Olivenöl
  • 4 EL Zitronensaft
  • 2 EL Tahin (Paste aus gemahlenem Sesam)
  • 2-3 Knoblauchzehen (optional)
  • 3 EL gehackte Petersilie
  • zum Abschmecken Cilipulver, scharfer Paprika, Kreuzkümmel, Salz & Pfeffer

Die Kichererbsen aus dem Glas mit der halben Menge der Flüssigkeit mit dem Stabmixer pürieren zusammen mit dem Olivenöl, dem Tahin und dem Zitronensaft. Mit den Gewürzen abschmecken und zum Schluss mit Petersilie bestreuen.

Dazu gab es bei uns noch frisches Pitabrot und Oliven. Wir empfehlen ein Glas gut gekühlten Weißwein oder ein frisches Bier. Guten Appetit!

Bulguralat, Hummus, Oliven & Pita-Brot

Bulgursalat, Hummus, Oliven & Pita-Brot

Rezepte aus dem Buch Immer schon vegan von Katharina Seiser und von den Alnatura Webseiten.

 

DocSnyder

About DocSnyder

Codemonkey im wärmsten Zipfel der Republik, Musik- und Filmenthusiast, Törtchenliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Please be nice.