Seidiges Erdbeerpüree, Death by Chocolate und andere Gelüste: Pennycakes in Köln-Müngersdorf

An einem verregneten Sonntag im August fragt Bernice, ob ich nicht Geburtstag feiern möchte. Im Pennycakes. Der allergiker- helal- und veganerfreundliche Laden in Müngersdorf wird ein Jahr alt. Natürlich bin ich dabei! Bisher habe ich es nämlich aufgrund der (zumindest von mir aus gesehenen) ungünstigen Lage am gefühlt anderen Ende von Köln nicht ins Pennycakes geschafft. Und das obwohl das Motto des Ladens („Jeder hat ein Recht auf Genuss!“) mich lockte. Glutenfreie Gelüste auf Süßes habe nämlich selbst ich ab und an. Entgegen der Erwartung mancher Personen (beispielsweise jenen, mit denen ich Tisch und Bett teile) raspele ich nämlich nur selten Süssholz, und wenn, dann nur für andere (beispielsweise jenem mit dem ich Tisch und Bett teile) und für mich eh nur in kleinen Mengen. Den Regenschirm in der Hand, die Regenjacke auf den Schultern und mit viel Appetit mache ich mich auf den Weg in den Kölner Westen.01 Pennycakes kl

Von außen etwas unscheinbar, am alten Militärring gelegen, ist das Pennycakes im Innenleben spektakulär zuckersüß. Die Details der flauschigen Kissen auf den Sitzbänken schmiegen sich behutsam an die pastellfarbene Einrichtung. Ein Kronleuchter thront über allem und betont kunterbunte Eleganz und das Allerlei in den Regalen.01 Pennycakes Collage kl

Zwischen der Theke, diversen prall gefüllten Kuchenauslagen und den – extra für diesen Anlass geschmückten und sonst der Öffentlichkeit nicht zugänglichen – hinteren Räumen des Cafés huschen die feengleiche Inhaberin des Pennycakes, Sabrina Zehnpfennig, und ihre ebenbürtig charmanten Helferinnen umher. Auf ihren Händen tragen sie Tablette mit frisch gebackenem, nach Gemütlichkeit duftenden Kuchen. Ihre leicht fallenden, türkisfarbenen Sommerkleidern wehen Heiterkeit sondergleichen in diesen verregneten Sonntagnachmittag im August.04 Pennycakes Collage kl

War das Pennycakes bis zu unserer Ankunft noch leer, so knubbelt es sich jetzt vor der Kuchenauslage. So viele glutenfreie Kuchen. Bernice und ich können nicht alles probieren. Es hilft auch nicht viel, dass wir teilen. Wir entscheiden uns für Schwarzwälder-Kirsch-Torte, die dunkle Schokoladentarte, den New York Cheesecake und die Erdbeertarte. Dazu gibt es liebevoll aufgegossene Kaffeekreationen (bio & fair trade – und auf Wunsch mit den unterschiedlichsten Milchsorten, auch laktosefrei) vom Mann hinter dem Tresen, der an Coolness nicht zu überbieten ist.03 Pennycakes Collage kl

Bernice und ich probieren uns durch die Köstlichkeiten, von denen eine süßer und voller ist als die nächste. 02 Pennycakes Collage klDer New York Cheesecake ist eher ein Key Lime Pie und liegt in einem Boden aus glutenfreien Flocken. Die dunkle Schokotarte ist pappsüss und fast schwarz und verdient den Namen Death-by-Chocolate. Die Schwarzwälder-Kirschtorte ist so, wie man sie seit eh und je kennt: schokoladig, sahnig, mächtig, gut! Ich schaffe mit Mühe das Äquivalent von anderthalb Stücken Kuchen, dann ist mir schlecht.05 Pennycakes Collage klIm Pennycakes spart man nicht an Zutaten und auch nicht an der Liebe. Apropos Liebe: ich habe mich von jetzt auf gleich in die Erdbeertarte verknallt. Wo sie mein ganzes Leben lang war, kann ich nicht sagen, ich weiß nur, dass ich keinen Sommer mehr ohne sie verleben möchte, denn es wäre verschwendete Lebenszeit. Der Mürbeteig ist buttrig und krümelig, das Erdbeerpüree ist so fantastisch erdbeerig und seidig, dass ich am liebsten darin baden möchte. Ehrensache, dass ich ein Stück mit nach Hause nehme – für den an meinem Tisch, für den in meinem Bett.16 Pennycakes kl

Liebe Sabrina, liebes Pennycakes Team,

alles Liebe und Gute zum ersten Geburtstag! Mögen der Erfolg und die köstlichen Inspirationen immer Euren Weg säumen, die coolen Jungs Euch niemals von der Seite weichen und alle Eure süßen Wünsche in Erfüllung gehen. Bleibt hübsch, lecker und glutenfrei!

Eure Mari

Pennycakes
Alter Militärring 68, 50933 Köln
0221 56935870
www.pennycakes.de
https://www.facebook.com/pennycakeskoeln
Öffnungszeiten:
Dienstags bis Freitag acht bis achtzehn Uhr
Samstag und Sonntag elf bis achtzehn Uhr

Mari

About Mari

Salut! Ich bin Mari und wohne nebst Mann und Vogel in Köln. Ich blogge bei Foodgasm über meine Erfahrungen im vegetarischen, glutenfreien Alltag. Ihr findet mich auch auf meinem eigenen, englischsprachigen Blog Gourmari - Vegetarian & Gluten-free. Dort veröffentliche ich viele praktische Tipps zum Leben mit Zöliakie und (z.T. auch vegane) Rezepte, die ich in meiner (leider) winzigen Küche kreiere.

4 Responses to Seidiges Erdbeerpüree, Death by Chocolate und andere Gelüste: Pennycakes in Köln-Müngersdorf

  1. Sabine Klein says:

    Was für eine Hommage! Da muss ich mit meiner Tochter mal hin.
    LG Sabine

Schreibe einen Kommentar

Please be nice.