Einladung zum glutenfreien Buffet

Über Partyeinladungen freue ich mich immer. Über Einladungen zu Parties bei denen nur glutenfreies Finger Food (das zum Teil vegetarisch ist) vorhanden ist, freue ich mich ganz besonders. Die liebe Malamue hatte zum Mädelsabend anlässlich Ihres Geburtstages geladen und so bin ich – mit S-Bahn und Bahn – zu ihr gefahren. Natürlich nur nach dem ich seit Erhalt der Einladung dem kulinarischen Genuss entgegengehechelt hatte.

Wie es bei solchen Gelegenheiten so ist, kann auch immer etwas schief gehen. Um ein Haar habe ich meinen Zug verpasst.  Zwar stand ich pünktlich am Gleis, erfuhr jedoch vor Ort (und nur weil ich auf die Anzeigetafel geschaut habe um ganz besonders sicher zu gehen, dass ich am richtigen Gleis stehe – die Deutsche Bahn und ich sind alte Bekannte), dass der Zug uns heute ausnahmsweise am gegenüberliegendem Gleis abholt. Also, Treppe runter, Treppe hoch, am Gleis noch mal auf die Anzeigetafel gelinst, allses gut, auf die Anzeigetafel des Gleises geschaut, da stand noch der Zug vor meinem Zug. Alles super! Dachte ich. Ein Zug fährt ein. Ich blicke auf um überrascht festzustellen, dass es mein Zug ist der da gerade einfährt. Zug ist kurz und fährt zum hinterletzten Gleisende. Doch nicht alles super. Ich lege – in Ballerinas und kleinem Schwarzen – einen eher weniger eleganten Sprint hin. Geschafft! Im Zug noch den Sonneuntergang genossen, dann nach einem kurzen Spaziergang Ziel erreicht.

Oh, und der Weg hat sich gelohnt! Natürlich habe ich mich gefreut Malamue mal wieder zu sehen, aber (fast) noch mehr hat mich das Gefühl gefreut mich sorglos am Buffet bedienen zu können. Spektakulär!

Hier die Fleisch- und Fischhäppchen, die ich natürlich geflissentlich ignoriert habe. Parmaschinken mit Melone! In Speck eingewickelter grüner Spargel (ja, ich gebe zu, ich war ein klein wenig neidisch auf die Omnivoren als ich das gesehen habe).

02 gf buffetSommerrollen und Frikadellen mit süss-sauer Sosse. Gurkenbötchen mit Shrimp-Avocado-Salat.05 gf buffet

In Speck eingewickelte Datteln.07 gf buffetUnd hier die vegetarischen Häppchen.

Lauch-Champignon-Quiche (für die Omnivoren gab es eine Version mit Speck).

04 gf buffet
Dann gab es Rohkost. Cherry-Tomaten-Caprese (sind sie nicht süss und ökologisch sinnvoll so ganz ohne Zahnstocher?), Gurken- Karotten- und Paprikastücke mit Schafskäsedipp. Alles sehr lecker!

06 gf buffetAuberginenröllchen. Mjam!

03 gf buffet
Und natürlich Brot, u.a. aus der Maisterei! Hier sind Malamue’s eigene Kreationen: Helle Brötchen mit Kernen und Saaten, Tomatenbrot.

08 gf buffetIch habe ca. 18 von diesen Tellern mitgenommen.

09 gf buffet
Ok, das war gelogen. Es waren nur drei.

Aber dann habe ich noch fluffig leichtes Dessert – Vanillecreme mit Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren – gegessen:
01 gf buffet
Und ganz viel geknuspert von dem was sonst noch so herum stand. Chips. M&Ms. Erdnussflips. Oh. Und Käsecracker! Wow! Ich hätte die am liebsten ganz alleine aufgegessen. Sie waren so unglaublich lecker, insbesondere in Stangenform mit Sonnenblumenkernen drauf. Ich kann Euch dieses Rezept nur nahe legen, wenngleich es natürlich nicht unbedingt fett- und kalorienarm ist. Ganz, ganz grosses Kino! Bald auch in meiner Kücher erhältlich!

Vielen lieben Dank, liebe Malamue für die tolle Einladung und super leckere Essen! Wahnsinn, welche Arbeit Du Dir gemacht hast! Übrigens: Ich hatte auch nicht-kulinarisch gesehen eine wirklich tolle Zeit auf Deiner Party!

Mari

About Mari

Salut! Ich bin Mari und wohne nebst Mann und Vogel in Köln. Ich blogge bei Foodgasm über meine Erfahrungen im vegetarischen, glutenfreien Alltag. Ihr findet mich auch auf meinem eigenen, englischsprachigen Blog Gourmari - Vegetarian & Gluten-free. Dort veröffentliche ich viele praktische Tipps zum Leben mit Zöliakie und (z.T. auch vegane) Rezepte, die ich in meiner (leider) winzigen Küche kreiere.

Schreibe einen Kommentar

Please be nice.