Eine Lady erkennt man daran …

… dass sie isst wie ein Vögelchen. Allerdings ist es mir ein Rätsel, wie die Scarlett O’Hara bei dieser Ernährung ihre Wespentaille behalten konnte. Im alten Süden kochte man mit Saft und Kraft!

1

Ich blättere in meinem „Vom Winde verweht“-Kochbuch. Ich will endlich ein Rezept daraus ausprobieren. Hm … Nierenstew? Ich glaube nicht. Scrapple? Aus Schweinefüßen? Ich verzichte.

Ich entscheide mich für „Mammys kreolischen Reis“. Doch weil ich keine Freundin von Meeresfrüchten bin, ersetze ich die Shrimps durch geröstete Tofuwürfel. Heraus kommt:

Mammys kreolischer Reis vegan (für 2 Personen)

  • 1 Tasse Reis
  • 200 g Tofu
  • Sojasoße
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Tomate (je nach Größe auch mehr)
  • eine 3/4 Tasse gefrorene Erbsen (oder die gleiche Menge frische, gekocht)
  • Mehl
  • Tomatenmark
  • Olivenöl
  • heller Essig
  • Chili
  • Zucker
  • Salz

 4

Den Reis in 2 Tassen Wasser mit 1 Prise Salz aufkochen und dann quellen lassen.

Den Tofu würfeln, kurz in etwas Sojasoße marinieren und in einem großen Topf in 1 EL Olivenöl braun braten. Aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.

Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden, die Selleriestange hacken, beides in 3-4 EL Olivenöl im selben Topf andünsten. 1 EL Tomatenmark hinzufügen und noch ein wenig dünsten. Gemüse mit 1 EL Mehl überstäuben und nach und nach 1 Tasse Wasser hinzugeben, dabei immer wieder umrühren. 15 min köcheln lassen. Entweder 1/2 TL Chiliflocken, leicht zerdrückt, oder eine kleine, entkernte und fein gehackte Chilischote in den Topf geben, ebenso die gewürfelten Tomaten und die Erbsen. Mit 1 Prise Zucker, 1 Prise Salz und 1 Spritzer Essig würzen. Den Tofu hinzufügen. Weitere 10 min köcheln lassen und eventuell mit etwas Salz abschmecken. Den Reis in eine Schüssel geben und die Gemüsemischung darübergießen.

Lecker!

5

 (Fotos von NGO)

 

 

Suppenhanne

About Suppenhanne

Mittelalterliche Mischköstlerin mit einem Hang zum Hanswurstischen.

One Response to Eine Lady erkennt man daran …

  1. MaeMae says:

    “Vom Winde verweht”-Kochbuch… Was es nicht alles gibt! ;)
    Sieht lecker herbstlich aus. Ich habe noch nie mit Staudensellerie gekocht. Wird sich vielleicht ändern.

Schreibe einen Kommentar

Please be nice.